NDR-Beitrag: 60 Prozent mehr Ausnahmen bei Sonntagsarbeit

Die Zahlen könnten mit der allgemeinen positiven wirtschaftlichen Lage zu tun haben, vermutete eine Ministeriumssprecherin im Gespräch mit NDR 1 Niedersachsen. „Wir können uns alle darüber freuen, dass die Wirtschaft so gut läuft“, erklärte auch der Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen, Dr. Volker Müller: „Wenn bei der guten Konjunktur auch ausnahmsweise Sonn- und Feiertagsarbeit notwendig ist, ist das für alle Beteiligten besser als leere Auftragsbücher.“ Frederik Heidenreich von der katholischen Arbeitnehmerbewegung im Bistum Osnabrück sieht dagegen eine „fatale Entwicklung“, da eine Ausnahme zur Regel werde: „Arbeitnehmer benötigen Zeit, die sich nicht rechnen muss.“

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.